15.1.2021 - 30.01.2021

BYOD - Stephan Wittmer

«BYOD» - Ausstellung, Performance, Workshop und Magazinpräsentation

On space im ECK: Präsentation und Finissage 
Release _957 00C_BYOD Independent Art Magazine: 
Samstag, 30. Januar 2021, 16 - 18 Uhr

Unter dem Arbeitstitel BYOD entwickelt Stephan Wittmer am Abend vom 15. Januar 2021 zwischen 19 und 20 Uhr einen performativen Publikations-Workshop. BYOD Bring your own device ist die Bezeichnung dafür, private mobile Endgeräte wie Laptops, Tablets oder Smartphones in die Netzwerke von Unternehmen oder Schulen, Universitäten, Bibliotheken und anderen Institutionen zu integrieren.

Alle Besucherinnen und Besucher, die mit einem digitalen Link über ein Endgerät verbunden sind, sind eingeladen, assoziative Bilder und Textteile aus dem Hier und Jetzt auf eine vorbereitete, digitale Fläche einzuspeisen. Das unmittelbar erzeugte Datenmaterial wird live zu einer spontanen Heftausgabe verarbeitet. Nach ca. 30-45 Minuten wird das In- und Nebeneinander unterschiedlichster Bild- und Textfragmente in ein druckfertiges Dokument umgewandelt und online als Druckauftrag versendet. Das gedruckte Magazin wird zwei Wochen später, am 30. Januar vor Ort am Eck gezeigt, veröffentlicht und verteilt.

Aufgespannte Woll-, Transport- und Dekorationsdecken charakterisieren den Ausstellungsraum ECK und schaffen u-förmig ein stilles Auditorium. Körpergross bilden die Decken den Wänden entlang einen eigenwilligen Hintergrund und erzeugen in ihrer unterschiedlichen Materialität, Musterung und Farbgebung eine erwartungsvolle Atmosphäre. Im Schaufenster sind in zwei umgenutzten Malerkesseln alle abgelegten Heftausgaben von _957 Independent Art Magazine präsentiert.

_957 ist der unabhängige Druckraum im A4 Heftformat des Künstlers und Verlegers Stephan Wittmer. Auf jeweils 24 oder mehr Seiten präsentiert _957 zeitgenössische Kunstschaffende oder verhandelt Beobachtungen aus dem System Kunst. Seit 2012 unterwegs entsteht nahezu monatlich eine Ausgabe. Meist ohne Text vertraut das Heft auf die Aussagekraft der Bilder. In Bildern zu denken heisst nicht zuletzt, sich auf Unbestimmtes einzulassen. So setzt sich das Magazin immer wieder selbst aufs Spiel, erprobt divergierende Ideen und bringt die unterschiedlichsten Ansprüche in eine visuelle Spannung.

Stephan Wittmer beschäftigt sich im Kern seiner künstlerischen Recherche mit Fragen rund um Produktion, Umgang, (An)Ordnung, Gewichtung und Materialität von Bildern und ihrer Wirkung in räumlichen und zeitlichen Umgebungen. So nutzt und laboriert er unter (un)geordneten, freien oder chaotischen Bedingungen mit dem Material Bild und untersucht in einer offenen Handlungsform die Randzonen kommunikativer Möglichkeiten.

Als Künstler arbeitet er hauptsächlich im Medium der Photographie. Als Verleger kooperiert er mit vielen Kunstschaffenden und produziert mit ihnen das unabhängige Magazin _957. Stephan Wittmer ist ebenso Kurator und Vermittler an unterschiedlichen Orten in verschiedenen organisatorischen Kontexten. In Adligenswil führt er seit 2013 das Museum1 auf einer Baubrache am Rande des Dorfes und entwickelt mit den Kunstschaffenden ortsspezifische Projekte. Seit kurzem ist die Redaktion von _957 an einem neuen Ort beheimatet und ermöglicht jetzt ebenso die Präsentation von Originalwerken, welche gleichzeitig in einer Heftausgabe gezeigt werden.

An Diskussion teilnehmen: