4.1.2023 - 29.01.2023

Live-Portrait-Sessions Cosimo Gritsch

Porträtsessions (jeweils zwei bis drei Stunden, von aussen einsehbar) jeweils montags um 9.30 Uhr und um 14 Uhr, mittwochs um 14 Uhr und freitags um 14 Uhr

Die Werke werden fortlaufend im ECK ausgestellt, zusammen mit einer Reihe von Porträts, die in den letzten Monaten entstanden sind.

öffentliche Veranstaltungen:

Vernissage Sonntag, 8. Januar 17 Uhr
Werkbetrachtung mit Urs Aeschbach
Freitag, 20. Januar 18 Uhr
Finissage Sonntag, 29. Januar 17 Uhr



Cosimo Gritsch (*1982) konzentriert sich in seinem künstlerischen Schaffen ganz auf die Medien Malerei und Zeichnung. Immer wieder überrascht der Künstler mit eigenwilligen Werken. Sein Umgang mit Farbe und Form reicht von präziser ornamentaler über gestisch freie Malerei bis hin zu gezeichneten Selbstporträts voller Humor und Ironie.

Nun widmet sich der Maler während einem Monat dem Live-Porträt im Eck. Er tauscht die Abgeschiedenheit des Ateliers mit dem öffentlich einsehbaren Kunstraum und stellt sich der Herausforderung, in dieser ausgestellten Situation zu malen. Dies ist bemerkenswert, da Cosimo Gritsch kein Künstler ist, der das Porträt einem akademischen Können unterwirft. Vielmehr bewegt er sich mit seiner Malerei bewusst auf einer Gratwanderung, auf der jeder Pinselstrich die Gefahr des Absturzes in sich trägt. Dieses Potenzial ist auch für die Porträtierten eine Herausforderung. Nicht ihr allmorgendliches Spiegelbild wird sie von der Leinwand her anschauen, sondern ein Wesen, das ihnen vertraut und fremd zugleich ist.

Das gemalte Porträt hat auch in Zeiten von Smartphone und Video nichts von seiner aussergewöhnlichen Intimität verloren: das langsame Anfertigen des Bildes materialisiert den Blick des Künstlers auf das Gegenüber und wird zu einem vielschichtigen Konstrukt auf der Leinwand. Aussehen und Ausdruck der porträtierten Person spiegeln das Wesen des Künstlers und regen zu Reflexionen zu Malerei und Kulturgeschichte an. Am 20. Januar unterhalten sich die Kunstschaffenden Urs Aeschbach, Cosimo Gritsch und Sadhyo Niederberger mit dem Publikum über die Werke und deren Entstehung.

COSIMO GRITSCH *1982 in Muri (AG)
Aufgewachsen in Lenzburg. 2001—2006 Studium Bildende Kunst an der Hochschule der Künste Bern. Seit 2006 diverse Ausstellungen und Stipendien. Master of Art in Public Spheres (MAPS) an der Hochschule Luzern.

An Diskussion teilnehmen: